Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Integration einer Zustandsüberwachung in eine antagonistische formgedächtnisbasierte Verriegelung / Antonia Weirich (Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Produktionssysteme), Dennis Otibar (Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Produktionssysteme), Benedict Theren (Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Produktionssysteme), Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter (Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Produktionssysteme)
Additional Titles
Integration of a Condition Monitoring System into an Antagonistic Shape Memory Based Locking Device
AuthorWeirich, Antonia ; Otibar, Dennis ; Theren, Benedict ; Kuhlenkötter, Bernd
Published in
Fachtagung Mechatronik 2019, page 73-78
PublishedPaderborn : Universitätsbibliothek, 2019
Edition
Elektronische Ressource
Description1 Online-Ressource (7 Seiten) : Diagramme
LanguageGerman
Document TypesScientific Article (Published Electronically)
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-35372 
DOI10.17619/UNIPB/1-779 
Files
Integration einer Zustandsüberwachung in eine antagonistische formgedächtnisbasierte Verriegelung [1.72 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Im folgenden Beitrag wird die Erweiterung eines Aktors auf Basis von Formgedächtnislegierungen (FGL) um ein Zustandsüberwachungssystembeschrieben, um das Anwendungsfeld des Aktors zu vergrößern. Bei diesem Beispielaktorhandelt es sich um ein Verriegelungssystem, welches für den Einsatz im Flugzeuginnenraum konzipiert wurde, nach antagonistischerBauweise. Es dienen also zwei entgegengesetzte Formgedächtniselemente zur Stellweggenerierung undgegenseitigen Rückstellung. Das Zustandsüberwachungssystem, beruhend auf dem internen Sensoreffekt von FGL, erkenntneben dem Aktorzustand (Funktionsfähigkeit, Schädigung, Blockade) auch Einflüsse der Umgebungstemperaturauf den Aktivierungsvorgang der Formgedächtniselemente. So bildet es die Basis in Form eines qualitativen Kriteriumszur Identifikation der Umgebungstemperatur, auf der ein Regelungssystem zum Ausgleich von Temperatureinflüssen aufdie Aktoraktivierung ohne externe Sensorik aufbauen kann.

Abstract (English)

In the following work, an actuator based on shape memory alloys (SMA) is extended by a condition monitoring systemto broaden the actuators application field. The considered actuator is a locking device designed for an application in aircraftinteriors. It uses an antagonistic design, which means that two opposing shape memory elements generate the strokeand reset one another. The condition monitoring system, based on the internal sensor effect of SMA, detects not only theactuator status (functionality, damage or blockage) but also the influence of the ambient temperature on the activationprocess of the shape memory elements. It thus forms the basis for a control system to compensate temperature influenceson actuator activation without external sensors by identifying the ambient temperature in terms of a qualitative criteria.

License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License